07:08

Tutorial Ebenenüberlagerung

Hallo ihr Lieben, heute will ich heute mal zeigen, wie ihr ein Bild wie folgendes mit Gimp hinbekommt. Nichts schweres. Eine simple Arbeit mit Ebenen. Das Bild besteht im Endeffekt nur aus zwei Einzelbildern.


Schritt 1:
Ihr öffnet Gimp und euer Bild. Ich persönlich zieh die Bilder immer vom Ordner direkt in Gimp hinein - erspart Sucharbeit.
Stellt sicher, dass euer Ebenen/Kanäle/Pfade .. Fenster geöffnet ist. Ich weiß nicht, wie das bei Gimp 2.8 ist, aber ich muss das Ding, wenn es nicht da ist, unter Fenster - Andockbare Dialoge manuell öffnen.
Euer 2. Bild soll als neue Ebene geöffnet werden. Es reicht aus, wenn ihr das wie beim ersten Bild handhabt und es einfach in Gimp hineinzieht.
Es liegt nun als neue Ebene über eurem Ausgangsbild. Sieht man auch im Ebenenkasten.
Bei Bedarf kann man nun noch die Größe euer 2.Ebene ändern. (Rechtsklick auf die Ebene - Ebene skalieren)

Schritt 2:
Wir verringern die Deckkraft der oberen Ebene, sodass euer Ausgangsbild zu sehen ist.
Anschließend fügen wir der oberen Ebene einen Alphakanal hinzu.
Dazu einfach Rechtsklick auf die Ebene und ziemlich weit unten steht dann "Alphakanal hinzufügen" Der bewirkt, dass wir bei der Ebene Bildteile radieren können und die "Lücken" transparent bleiben, also nicht mit der Hintergrundfarbe gefüllt werden.

 
Schritt 3:
Wir suchen uns nun im Werkzeugkasten links das Radierwerkzeug und wählen einen aus.
Je nachdem wieviele Details der Umriss eures Ausgangsbildes hat, solltet ihr die Größe eures Pinsels wählen.
Nun radiert ihr das, was über euren Körper hinaussteht einfach weg.
Aber Achtung - ihr müsst auf der oberen Ebene bleiben.


Schritt 4:
Schaut nun natürlich noch ein bisschen doof aus.
Wir regulieren nun die Deckkraft des Radierers und gehen über den Körper. Ich würde empfehlen die Deckkraft der oberen Ebene wieder auf 100% zu stellen.
Beim Gesicht hab ich noch bisschen mehr radiert, als an den anderen Körperstellen.
Die Ebene mit den Blumen hab ich ausserdem nochmal dupliziert, weil mir die Blüten dann doch zu durchsichtig waren. Müsst ihr aber nicht tun!

Schritt 5:
Die Ebenen vereinen. Dazu Rechtsklick auf eine der Ebenen und unten in der Liste auf "sichtbare Ebenen vereinen". Die Einstellung in dem sich öffnenden Fenster so lassen.

Schritt 6:
Man kann jetzt noch bisschen an den Kurven, Kontrasten rumstellen oder einen Farbverlauf drüber legen.
Das wars auch schon.

Wenn noch Fragen sind, dann ab in die Kommentare damit oder zu meinem Ask .


4 Kommentare:

ToastBrot hat gesagt…

ich kann das fertige Bild nicht auf mein Blog laden.
wie hast du das hinbekommen?

Jessa hat gesagt…

Na ganz einfach beim Post einfügen, wie man das nunmal so macht? ^^

ToastBrot hat gesagt…

Bei mir wird das nicht als Bild angenommen.

Jessa hat gesagt…

Als was hast du es denn gespeichert? .xcf?
Das ist die programmeigene datei von gimp.
Ich würd es als .jpg speichern. Nimmt am wenigsten Platz weg
Ich hab das neue Gimp nicht, aber müsste unter Datei - exportieren zu machen sein

---

du solltest mal dein Bloggerprofil freischalten, man kann nicht drauf zugreifen. Deswegen muss ich dir hier antworten :)

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar
und versuchen alle Fragen und Wünsche
zu erfüllen ;*

Bleidigungen oder sonstiges werden gelsöcht!